Rossini - Petite Messe solennelle

18.11.2018, 19:30, Kongress am Park, Augsburg

 

Örtlicher Veranstalter:
Augsburg Konzerte

 

Presse

"Das Klavier gibt den Ton an

 

Originelle „Petite Messe solennelle“

Gleich zu Beginn übernimmt das Klavier die Führung, mit markanten Bassoktaven und fast tänzerischen Rhythmen. Und es hat auch das letzte Wort: Lange nachdem das „Dona nobis pacem“ des Chores zart verklungen ist, führt das Klavier die leise Largo-Feierlichkeit fort und endet mit kräftigen Akkord-Schlägen. Von wenigen A-cappella-Sätzen abgesehen hat es die ganze Messe über das Sagen, und an Stelle des Offertoriums erklingt gar ein wunderschönes Klaviersolo.

Natürlich weiß man, dass die Verwendung von Piano (Konstantin Lukinov) und Harmonium (Peter Bader), das die harten Klavierakkorde sanft umhüllt, anstelle eines Orchesters nur ein „Notbehelf“ ist. Rossini hat die Messe für die kleine Privatkapelle eines Pariser Grafen komponiert, und dort gab es einfach zu wenig Platz. Ein Jahr nach der Uraufführung (1864) folgte auch eine Orchesterfassung, aber die meisten Rossini-Verehrer bevorzugen immer noch die originelle, intime Klanglichkeit der Urfassung.

Und so tonangebend wie das Klavier ist, so war bei der Aufführung der Messe im kleinen Saal des Kongress am Park durch einen Projektchor unter Christian Meister auch sein Spieler Konstantin Lukinov – leidenschaftlich engagiert, souverän und in enger Abstimmung mit dem Dirigenten. Dieser hatte seinen ausgewogen besetzten Kammerchor exzellent auf die klangliche und rhythmische Vielgestaltigkeit der Messe eingestimmt. Das Solistenquartett fügte sich nahtlos in das Klangbild ein, jeder auch mit einem Solobeitrag: Alexandra Steiner mit vogelleichtem Sopran in der Arie „O salutaris hostia“, Theresa Holzhauser (Alt) in bewegendem Wechselgesang mit dem Chor beim Agnus Dei, der helle, kräftige Bass von Tohru Igudchi (sic!) (Quoniam tu solus sanctus) und der kurzfristig eingesprungene Tenor Alexander Yudenikov (sic!), bei dessen grandios herausgeschmetterter Arie „Domine Deus“ sich eine imaginäre Opernbühne auftat.

 

(Augsburger Allgemeine, 22.11.18)

03.11.2018, 20:30, Basilica St. Francesc, Palma

 

Örtlicher Veranstalter:
Festival MúsicaMallorca


BMR Artist & Project Management
Schwibbogengasse 7
86150 Augsburg

Tel: +49 821 79643015
Mobli: +49 151 20281260

info@reimann-management.com

http://www.reimann-management.com
Inhaber: Benedikt Matthias Reimann

BMR Artist & Project Management ist Mitglied im BDKV Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft e.V..